Erst eins, dann vier…

Die aller-aller-graueste Wolke überhaupt ist meine derzeitige Ernährung. Besonders die der letzten Woche.

Ausgenommen von einem ganz vorzüglichen, gemütlichen Mittagessen mit MamaSchalle – wo bleibt noch Geheim, denn BlogPost folgt – habe ich letzte Woche (jedenfalls gefühlt) nur Brot gegessen. BROT. Das Highlight war in meiner Erinnerung lediglich ein Stückchen cremiger Schafskäse.

Ich kann irgendwie kein Brot mehr sehen. Kinder und Mann essen in KITA und Job.

Da bleibt die Küche eben häufig kalt. Und brotig.

IMG_1111

Aber vor der stimmungsvollen Adventsdeko zeigt sich heute schon mal ein vorweihnachtlicher guter Vorsatz: weniger Brot, mehr Vitamine! Ich habe ein TO-GO Müsli vorbereitet. Für Uni, Schule oder Büro gleichermaßen gut geeignet.

Bitte folgende (oder ähnliche, je nach Geschmack) Zutaten stapeln und mischen:

Müsli, Haferflocken, Apfel, Banane, TK-Himbeeren, Sesam, Haferflocken, Joghurt, Milch …

IMG_1108

Ich habe anschließend vier ursprüngliche Gewürzgläser vom VIER-BUCHSTABEN-SCHWEDEN mit der selbstkreierten Abwechslung gefüllt und sie über Nacht in den Kühlschrank gestellt. Ein perfekter Snack zum Mitnehmen.

IMG_1110

Aber Schmalzkuchen muss ich auch unbedingt morgen kaufen. Bei soviel Vitaminen heute!

Auch eine wunderbar-winterliche Abwechslung…

Advertisements

2 Kommentare zu “Erst eins, dann vier…”

  1. Och, ich koche mir auch gern mal was leckeres. Zum Beispiel Nudeln mit Olivenöl und Salz. Ganz wat feines. Nudeln sind das neue Brot 😉 Aber deine Müsliidee ist super, bin heute gerade wieder ohne Frühstück aus dem Haus, wie so oft…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s