Ein kreativer Abend.

Ein absolutes Highlight und definitiv unter meinen TOP 10 Wolkenvertreibern sind die mittlerweile schon beinahe traditionellen kreativen Abende oder Nachmittage, die ich anlässlich von Geburtstagen oder gesichteten Inspirationen mit meinen Freundinnen verbringe! Diesmal steckte unser Ziel sehr hoch, denn wir wollten eine Diamanten-Lampe erwerkeln…

Was dabei herauskam war hauptsächlich Spass am gemeinsamen Tun & tatsächlich auch das eine oder andere dekorative Objekt. Inspirationen für euch eingeschlossen!

IMG_2179

Zur Nachahmung uneingeschränkt empfohlen!

Lasst die Heißklebepistolen glühen und die Gläser klingen!

Advertisements

Origami Herzen für das Herzblatt

origami_herzen00

Eigentlich bin ich ja nicht so der Valentinstag-Fan. Aber da ich zufällig ein kleines Präsent für den Mann gefunden habe, dachte ich mir, eine kleine Liebesbotschaft in Form von Herzdeko kann ja auch nicht schaden. Also habe ich mir schnell diese einfache Anleitung zum Falten von Origami Herzen herausgekramt. Ich hatte gerade nicht das weltschönste Papier zur Hand, aber für den ersten Versuch bin ich ganz zufrieden 🙂

Ganz persönlich wird es, wenn man vorher noch eine kleine Grußbotschaft auf die unbedruckte Seite schreibt. Natürlich können Last-Minute-Bastler auch einfaches Drucker- oder Kopierpapier nehmen – bemalt oder bestempelt sieht es dann ganz individuell und herzallerliebst aus!

Da wir aber quasi Vorfeiern und heute nach längerer Zeit mal wieder richtig schön zu Zweit essen gehen, werde ich ein anderes Mal weiter experimentieren!

Viel Spaß beim Basteln und Liebhaben!origami_herzen02origami_herzen03

Schenken macht Spass…

Ein Kindergeburtstag steht an. Ein Dritter. Und ich bin so stolz auf meine Verpackung:

Processed with Moldiv

Was für ein Zufall, dass das schöne Papier vom Möbelschweden so gut zu dem kleinen Papierschiffchen passt, dass ich schon vor langer Zeit im Urlaub aus Touristenbroschürchen gefaltet habe. Ich habe es mit ein wenig Kleber auf dem Geschenk fixiert.

Hübsch!

Gelb, gelb, gelb ist alles was ich mag.

Ich habe eine neue Frucht entdeckt – die Pomelo.

Ein einigermaßen uncooler Name für ein unerwartet leckeres Stück Obst! Vielleicht lebte ich bisher auch vollkommen hinter dem Mond, aber ich kannte die (scheinbar bereits 1974 zum ersten Mal in Deutschland verkaufte) Frucht bisher nicht.

Processed with Moldiv

Sie scheint eine entfernte Verwandte von Grapefruit und Honigmelone zu sein, riecht ziemlich bitter, schmeckt aber eher süß. Bis man endlich am leckeren Fruchtfleisch ist, muss man sich durch die dicke Schale arbeiten, wird dann aber von leckeren und praktisch zu essenden Fruchtstücken belohnt – nichts klebt, nichts kleckert!

Mein neuer goldgelber Wolkenvertreiber, der bereits Vorfreude auf den Frühling auslöst – unbedingt probieren…