Nizza – lovin‘ motherhood

IMG_4122

Meine Mutterschaft hat mir neben den zwei wunderbaren – die besagte Mutterschaft konstruierenden – Kindern auch gleich noch ein paar wunderbare Mit-Mütter beschert. Welch ein Segen sind diese Ladies! Wir haben gemeinsam Kinderwägen über gefrorene Seen geschoben, den Beckenboden refreshed, die neue Rolle ausgebaut, Babys geschaukelt, Kuchen gemuffelt, Dinkelkekse geteilt, gelacht, Phasen ertragen, Schaukeln geschubst, Pflaster geklebt, gemeckert, gelobt, und uns immer wieder gegenseitig im Mutter-sein, im Frau-sein, im Familie-sein inspiriert…die Anzahl unserer sämtlichen Kinder sprengt mittlerweile jedes unserer geräumigen Wohnzimmer.

IMG_3471

Nach sechs gemeinsamen Mutter-Jahren war es Zeit diese gewachsene Freundschaft zu feiern. Ehrlicherweise OHNE Kinder.

Ein schnittiger Flieger brachte uns nach Nizza, eine internetbekannte Wohnungsplattform bescherte ein günstiges Zimmerchen und wir verbrachten ein wunderbares kinderfreies Wochenende.

Warum Nizza sowohl MIT als auch OHNE Kinder ein uneingeschränkt empfehlenswertes Ziel ist, könnt ihr hier & heute auf der grauen Wolke erfahren.

IMG_4028

Nizza ist insgesamt sehr gut zu Fuss zu erobern. Wer ein zentrales Quartier hat, braucht die öffentlichen Verkehrsmittel nicht zu nutzen. Ausserdem lassen sich auf diese Weise ein Shopping-Trip und ein Abstecher zum Strand wunderbar verbinden, um die beanspruchten Füße zwischendurch ein wenig abzukühlen.

IMG_3729

IMG_3497

Mit Familienaugen betrachtet und ein gängiges Klischee bedienend könnte man folgendes planen: Mami shoppt sich durch Nizzas Innenstadt, Papi und die Kleinen strotzen schon mal ans Wasser. Würde in meiner Familie erstmal alle Beteiligten glücklich machen.

IMG_3541

Speaking about Shopping: EIN Laden hat uns alle zusammen ganz besonders begeistert: NATURE & DECOUVERTES. Eine Mischung aus Outdoor-, Einrichtungs- Trecking-, Welt- und Spielzeugladen, die uns hierzulande so noch nicht begegnet war.  Der Laden befindet sich in Nizzas großer Shoppingmall NICETOILE. 

Perfekt! Vor allem für Mitbringsel…

IMG_4024IMG_3791

IMG_3577

Mitten in der Innenstadt gelegen findet sich – nicht zu übersehen – ein riesiger und nagelneuer Spielplatz, dessen Spielgeräte und Gestaltung dem Thema: OZEAN & MEER gewidmet sind. BEINAHE (Psssst!) waren wir traurig, dass wir unsere Kindern hier nicht  spielen lassen konnten, denn immerhin wird hier auch für die Großen gesorgt: FREE W-LAN auf dem gesamten Gelände.

IMG_3779

IMG_3627

Nizza hat eine unendlich lange azurblaue Wasserkante, die von einem Steinstrand gesäumt wird. Erstmal ungewohnt, aber dann ganz angenehm: NIRGENDWO hängt Sand! Und die örtlich zu erwerbenden Strandsandalen haben – bei richtiger Lesart – durchaus Style-Potential.

IMG_3755

Oberhalb des Strandes befindet sich eine tolle und breite Promenade. Die Nizzianer sind sehr sportlich: hier wird gejoggt, gewalkt und mit Skate-Utensilien herumgeflitzt. Touristen können Skateboards und Roller ausserdem vor Ort leihen.

IMG_3658

Am Ende dieser Promenade gehört zu einem vollständigen und ernstzunehmenden Nizza-Touri-Programm ein Aufstieg zum Schlosshügel (Colline du Chateau). Auch dieser eignet sich wieder für Kinder, denn so anstrengend und weit, wie es von unten erscheint, ist es nicht! Oben wird man belohnt von einem großartigen Ausblick über Nizzas Umgebung, einem Spielplatz und einem mit Erfrischungen aufwartenden Kiosk: ein ideales Nachmittags-programm.

IMG_3666

Jetzt zum Abendvergnügen, meine Lieben. UNEINGESCHRÄNKT empfehlen (und eigentlich doch lieber als Geheimtipp für uns behalten) möchten wir das CHEZ MOI. Empfohlen von unserer einheimischen Vermieterin waren dieser Laden, sein Flair, seine Betreiber und Gäste absolut filmreif. Wir saßen praktisch unmittelbar AUF der Bühne, auf der wunderschöne Tanz- und Tafelmusik live  gespielt wurde. Ein Menü bekommt man hier für 15€. Fazit: ein KNALLERLADEN mit Authentizitätsgarantie. Hier bekommt man keine deutsche Karte gereicht, sondern bittet die Damen am Nachbartisch in gebrochenem Schulfranzösisch um eine Übersetzung. Ich bin mir sicher: Kinder werden hier gerne gesehen!

IMG_3697

IMG_3692 Nicht vergessen möchte ich in meiner Highlight-Sammlung jetzt noch den Marche aux Fleurs (Blumenmarkt, Cours Saleya, Mo – Sa 7.30-14h). Ein bunter, leckerer und vielseitiger Wochenmarkt in unmittelbarer Nähe des Strandes. Mein Tipp: Obst kaufen, Kuchen kaufen, Getränke kaufen und noch eine Portion SOCCA (örtliche Spezialität aus Kirchererbsenmehl) auf die Hand – dann zum Stand bummeln und den Tag genießen. IMG_3604  IMG_3616 IMG_3598 Nach vier wirklich unvergesslichen Tagen landeten wir bei bestem Wetter wieder in Hamburg. Aber Nizza bleibt eine weitere Reise (mit Familie!?) wert. Die Ladies haben jedenfalls geschlossen entschieden: Einen Mutti-Trip wollen wir gleich nochmal. Im nächsten Jahr gibt es dann einen Post über Barcelona oder Rom – das ist irgendwie noch nicht zu Ende diskutiert… Ich freu mich drauf! IMG_4111

Advertisements

You mint my day…

Genau wie meine Kinder habe ich Phasen. Allerdings sind meine Phasen irgendwie positiver. Kein Gequengel! 

Zur Zeit muss bei mir alles MINT sein. Die Shirts, die Einrichtung, die Wolken.

Ich habe sozusagen eine mitfarbene Brille auf – die im Alltag Farbtupfer findet. Und mit Glück im allgegenwärtigen Phone konserviert.

Das Ergebnis zeige ich euch hier. So schön.

Ansonsten wolkenlos zur Zeit.  Außer am Frühstückstisch…

  

 

Von Möhrenkuchen und Mini-Hulks

2015_04_happy_easter04

Also ich habe ja immer ein wenig Respekt vor Feiertagen. Die Kombination aus Aufregung und zuckerhaltigen Speisen macht insbesondere aus dem Vorschulkind eine tickende Zeitbombe.

Der selten gutgelaunte und manchmal sogar kooperative (noch) 5-Jährige verwandelt sich innerhalb von Millisekunden in einen Mini-Hulk mit überdimensionalem Martinshorn auf dem Kopf. So haben wir auch den heutigen Nachmittag in einer sehr netten Familienrunde, aber auch mit sehr viel Gemecker und Geschrei verbracht. Das Osterfeuer muss jetzt ohne uns brennen, denn leider reichten Energie und Stimmung dafür heute nicht mehr aus. Wobei das Wetter heute wirklich dazu einlud.

Der größte Wolkenvertreiber heute war allerdings dieser saftig leckere Möhrenkuchen mit Frischkäse-Topping, den mein Mann (!) heute für uns gezaubert hat. Es war seine Back-Premiere (mal abgesehen von einer Backmischungs-Ausnahme und leckerer Pizza) und ein wahrer Volltreffer. Über das Rezept sind wir bei der Recherche hier gestolpert. Super lecker und gar nicht kompliziert – das Rezept wurde umgehend von den Gästen angefordert 🙂

2015_04_happy_easter052015_04_happy_easter06*Die etwas eigenwillige Farbe auf dem Bild rührt von 3 lila Möhren, die wir noch aus der Hofkiste übrig hatten 😉

Meine Osterdeko habe ich (mal wieder) auf den letzten Drücker gebastelt – was für ein Glück, dass das weltweite Netz so viele hübsche und auch noch kostenlose Druckvorlagen bereithält. Da ich meinem Drucker wohl das falsche Futter in Form von Billigpatronen verabreicht habe, druckt er nur noch sehr eigenwillige Farbkreationen oder eben einfach Schwarz. Da fiel es mir leicht, mich für diese Schwarz-Weiß-Osterdeko zu entscheiden. Wer also noch Blitzschnell dem Osterhasen den Weg weisen möchte, kann das mit diesem kostenlosen und umfangreichen Set aus Wimpelketten, Anhängern, Eierbechern und Co tun. Alles was ihr braucht ist Papier, Drucker, Schere und Klebe 🙂

In diesem Sinne:

*H*A*P*P*Y***E*A*S*T*E*R*

2015_04_happy_easter012015_04_happy_easter03 2015_04_happy_easter02

Sonnenlicht macht haltbar.

Ein neuer Stern leuchtet an DIY Himmel: Lichtempfindliche Textilfarbe!  

Welchen Erfolg ich heute schon bei leichter Frühlingssonne mit meinem ersten Versuch hatte, habe ich fotografisch dokumentiert! 

 

Und so funktioniert es:

1. Farbe im gewünschten Bereich auftragen (Masking Tape hilft bei geraden Linien)

2. Ein Motiv auflegen, das NICHT verfärben soll.

3. Für 30 Minuten ab nach draußen ins Sonnenlicht – die Farbe dunkelt überall nach, wo UV-Licht ankommt! 

4. Fertig! Kein Bügeln und NIX! 

Macht definitiv Spass und Lust auf mehr! Was noch alles so gehen könnte mit Licht und Schatten sehr Ihr z.B. Hier

 

Was mein Leben reicher macht…

Semesterferien in der eigenen Stadt verbringen! 

… Beim radeln durch die lässigsten Viertel dieser Stadt die Vögel zwitschern hören – Frühlingsluft! 

… Dabei wie ein Touri neue Cafés entdecken, die es am Stadtrand nicht in ähnlicher Dichte gibt! 

… Kuchen in stylischen Verpackungen kaufen und nach Hause tragen! 

Klingeling…

Urlaub und andere Wolkenvertreiber

heiter-bei-wolkig03

Es ist wieder Ferienzeit in Hamburg. Auch unsere Kita schließt in der nächsten Woche die Pforten und wir freuen uns auf eine 4-Generationen-Reise an die dänische Ostküste.

Die Autofahrt können wir uns meistens ganz gut mit ein paar Knabbereien, unseren Lieblings-CDs und heiteren Autofahr-Spielen á la „Wer sieht als nächstes ein rotes Auto“ oder „Ich sehe was, was du nicht siehst und das ist….“ vertreiben.

Weitere Anregungen für Stau-Überbrücker findet ihr zum Beispiel >hier. Und falls ihr – spätestens nach erfolgreicher Ankunft – die ewig selbe Leier der Kinder-Lieblingsbeschallung nicht mehr ertragen hören könnt, bietet >Ohrka eine tolle Auswahl an Hörspielen für verschiedene Altersstufen.

Natürlich hoffen wir auf viele Strandspaziergänge, naturkundliche Beobachtungen am Meer und die Eroberung dänischer Kleinstädte. Sollte allerdings der Wettergott einen anderen Plan vorgesehen haben, dann strecken wir ihm einfach die Zunge raus. Denn mit diversen Spielen, Malsachen und Büchern im Gepäck übersteht die Familie auch den ein oder anderen trüben Nachmittag (hoffentlich) ohne Nervenzusammenbruch. Und im Fall der Fälle gibt es ja noch eine geheime Wunderwaffe namens „Digitale Medien“ (stellt euch jetzt Schlemihl mit seinem Mantel vor): „Psssst – He, Du!“ – „Wer, ich?“ – „Psssst!“ – (leiser) „Wer, ich?“ – „Ja, genaaaaau…“ „…Möchtest du eine KinderApp kaufen?“ – „JAAAAAAAA“ – „PSSSSST“ usw.

Ich klopfe dreimal auf Holz, da wir momentan sehr gut ohne digitale Bespaßung auskommen, aber es gibt echt tolle Apps, die selbst das Elternherz höher schlagen lassen und eine wahre Augenweide sind. Eine tolle Auswahl findet ihr bei Ene Mene Mobile. Besonders Fiete hat es mir allein schon rein optisch angetan. Aber auch andere ganz zauberhaft illustrierte Spiele findet ihr dort. Moose und Zebra zum Beispiel. Dabei trainiert ihr sogar noch das eigene Hirn, während ihr die kurzen englischen Texte übersetzt, sofern der Nachwuchs der englischen Sprache noch nicht mächtig ist 😉

Ein weiterer etwas aussergewöhnlicher Surftipp für (nicht mehr ganz) Kleine und Kleingebliebene ist die Wortwuselwelt. Die Illustrationen sind ungewöhnlich und die unterschiedlichen Kategorien bieten teilweise leicht verwirrenden aber sehr abwechslungsreichen Raum zum Spielen, Experimentieren, Lesen und Hören.

Und jetzt wünsche ich euch eine tolle Zeit beim Surfen auf dem Meer oder im Netz, beim Spazieren, Chillen, Spielen, Toben und Entdecken! 💜

Kaffee-Klatsch am Sonntag bei Stefanie

2015_Kaffeeklatsch03a Na, habt ihr euch schon ein Heißgetränk gezaubert? An diesem grauen Sonntag (zumindest hier im Norden) werden Wasserkocher und Kaffeemaschine vermutlich auf Hochtouren laufen. Heute hat Stefanie von 100lieblingsstücke zum sonntäglichen Kaffee-Klatsch geladen. Und wir sind der Einladung gerne gefolgt! Die passende Tischdeko haben wir auch mitgebracht. Was wir sonst so zu beklatschen haben, könnt ihr hier lesen. 2015_Kaffeeklatsch04a Wenn ihr auch Lust auf einen virtuellen Kaffeeklatsch habt, meldet euch gern oder schaut HIER vorbei! Einen gemütlichen Sonntag euch allen! 2015_Kaffeeklatsch05a

Nordisches. L(i)ebenswertes. Kreatives.

%d Bloggern gefällt das: