Schlagwort-Archive: Segelboot

Easy DIY: Origami Boote zum Doppelgeburtstag

OrigamiBoot01_webIm Juli stand zum dritten Mal der Krebsbrüderdoppelgeburtstag ins Haus. Unsere Jungs haben nämlich am gleichen Tag Geburtstag. Das war nicht so geplant und ich bin jedes Jahr aufs Neue überwältigt, dass an diesem Datum unser Leben zwei Mal komplett über den Haufen geworfen wurde. Und obwohl 3 Jahre zwischen den Geburten liegen, trennen die Brüder nur noch 10cm an Körperlänge. Bald können wir sie wohl doch noch als Zwillinge vermarkten 😉

Da im Juli erfahrungsgemäß viele Familien mit Kleinkindern das Weite suchen – insbesondere wenn sie noch nicht an die Schulferien gebunden sind – haben wir für beide Jungs einen gemeinsamen Kindergeburtstag organisiert. Zumal der nun 3-Jährige auf die Frage, wen er denn gern einladen würde, nur mit „Oma, mein‘ Bruder und sonst niemand“ geantwortet hat. Nun ja. Also durfte der Große die Geburtstagsgesellschaft auswählen.

Bei der Auswahl der Dekoration wurde es dafür etwas schwieriger. Der Erste will Ritter, der Zweite Piraten. Der Erste HASST Piraten (?!) der Zweite HASST Ritter noch viel mehr (??!!) und so weiter. Wie gut, dass mir Wikinger Teller, Becher, Servietten und Girlanden in die Hände fielen – das sind ja irgendwie so was wie die Ritter der Meere oder so ähnlich. Als Mutter wird man sehr erfinderisch in der Überzeugungsarbeit. Damit konnten sich die aufgebrachten Trotzköpfe dann abfinden.

Beim Griff zu den Einladungskarten stoppte mich dann aber der größte Junge Mann. Wir haben die Einladungen die letzten Male selbst gemacht und das wäre doch viel schöner als gekaufte. Leise grummelnd und mit einem leicht panischen Blick auf den inneren Kalender stimmte ich zu und ließ die Karten stecken.

Also musste schnell ein Konzept her. Ursprünglich wollte ich ein Wikinger Schiff mit dem Schriftzug „Einladung“ zeichnen, aber der Schweinehund und die grauen Herren von Momo waren da anderer Meinung. OrigamiBoot05_web

Dieses Video bot uns dann die Lösung: schnelle und einfache Origami Schiffchen. Name drauf, Einladungstext auf die Segel-Rückseite und noch ein kleiner Stern reingestanzt – fertig! Man benötigt lediglich ein (nicht zu festes) quadratisches Stück Papier im Wunschdesign und die Anleitung. Selbstverständlich lässt sich auch bemaltes oder bestempeltes Druckerpapier verwenden. Wirklich kinderleicht gefaltet und eine willkommene Abwechslung zur normalen Karte.

Schwimmen können die Boote nicht wirklich, aber als Tisch- oder Kinderzimmerdekoration machen sie echt was her und passen toll zum Sommer 🙂

OrigamiBoot02_webOrigamiBoot03_web OrigamiBoot04web

Advertisements