Schlagwort-Archive: upcycling

Upcycling: Milchgroschen-Portemonnaie

Passend zur Einschulung gibt es heute eine Anleitung für kleine DIY-Milchgroschen-Portemonnaies aus alten Verpackungen!

IMG_8400

Der Besuch eines einigermaßen schnöden Kindersommerfests hat mir ein neues Hobby beschert: ein hippes und umweltbewusstes noch dazu: UPCYCLING mit TETRAPACK! Seit vorigem Sonntag habe ich keine leere Milchtüte mehr weggeschmissen! Und tadaaaaaaa – präsentiere nun voller Stolz schon die ersten Ergebnisse: kleine Portemonnaies!

Damit ihr auch gleich anfangen könnt die Umwelt zu retten, habe ich ein Tutorial zusammengestellt. Folgende Materialien werden benötigt:

IMG_8409

  • Mindestens eine leere Milchtüte
  • eine Schere oder ein Cuttermesser mit Metalllineal
  • ein Falzbein (oder einen Löffel)
  • Haargummis
  • einen Tacker
  1. Nun eine Milchtüte (Saftverpackungen gehen natürlich auch!) gut ausspülen und oben, unten und an einer Längsseite aufschneiden. Ein Viertel einfach wegschneiden, sodass 3/4 übrig bleiben:

IMG_8378

2. Oben und unten jeweils gut 3 cm einknicken und mit dem Falzbein (oder einem Löffel) gut festdrücken, da das Material recht fest ist:IMG_8379

3. Anschließend mit Schere oder Cutter jeweils ein Drittel Rand entfernen, sodass bereits eine Lasche erkennbar wird:

IMG_8382

4. Jetzt kommt der schwerste Schritt! Die unteren beiden Hälften aufeinander klappen und dann den vorher gefalteten Rand in drei Schritten/Falzen rechts, links, rechts einknicken:
IMG_8383IMG_8385IMG_8387

5. Faltet ihr euren Karton danach wieder auseinander, sollte folgendes Muster erkennbar sein:

IMG_8389

6. Die Ränder der Ziehharmonika kann man jetzt noch rund – aber nicht zu kurz – abschneiden:

IMG_8393

7. Die Falten werden jetzt ineinander gelegt und jeweils oben fest getackert: Fast fertig!

IMG_8395

8. An der Lasche – beziehungsweise dem Deckel – eures Portemonnaies wird jetzt noch ein schmaler Knick gemacht. Dort hinein tackert ihr das Haargummi. Immer darauf achten, dass die Tacker-Enden nach innen weisen. Ihr könnt sie ausserdem mit einem Löffel etwas festdrücken, dann piksen sie nicht so leicht:

IMG_8396

9. Und schon ist euer erstes Milchtüten-Portemonnaie fertig!

IMG_8397IMG_8398

10. Und nun: esst und trinkt, damit die Produktion weiter gehen kann! Vorsicht: Suchtgefahr! Und ja… auf der rechten Seite seht ihr noch eine weitere Version, die ein bisschen anders gefaltet wird. Wenn ich Zeit finde, gibt es auch dafür bald noch ein Tutorial:

IMG_8401

Advertisements

Eulen aus Klopapierrollen

20141011_112353

Spontan kündigte sich für heute morgen die große „Wahlschwester“ der beiden Jungs an.

Da die Wahlschwester momentan nicht toben darf, musste schnell ein kleines Projekt für 2-10 Jährige als Ablenkungsmanöver her. Sonst wären die beiden Racker sofort über sie hergefallen. Glücklicherweise hatte ich jüngst ein paar leere Klopapierrollen aufgehoben, in weiser Voraussicht, dass die Bastelsaison beginnen würde. Auf Pinterest habe ich oft sehr lustige Tiere aus besagten Rollen gesehen, also schnell noch mal geluschert und die Bastelsachen rausgekramt. Die Möglichkeiten sind nahezu endlos – ich habe mich heute für Eulen entschieden. Inspirationen gibt es zum Beispiel hier.

Alles was man braucht sind:

  • Toilettenpapierrollen
  • Farben oder Stifte
  • etwas festes Papier oder Tonkarton (für die Augen und Flügel)
  • Bastelkleber

20141011_100358Und los geht’s!

Als erstes darf jeder seine Rolle mit einem Federkleid verschönern. Wir haben Filzstifte genommen, es gehen natürlich auch andere Farben, Papiere, Washi Tape und und und…

Die Eulen-Ohren entstehen, wenn man oben beide Seiten der Rolle zur Mitte faltet und rechts und links hochstehen lässt.

Für die Augen haben wir ein 2 Cent Stück als Schablone genommen und mit einem schwarzen Stift die Pupille aufgemalt.

Dann fehlen nur noch der Schnabel und die Flügel, die natürlich jeder frei gestalten kann.

Und fertig sind die Klopapierrollen-Eulen! SCHUHUUUUH!

Sogar der 2 Jährige hat – mit Unterstützung beim Ausschneiden und Aufkleben – seine eigene Eule gebastelt.

Wir freuen uns schon auf die nächsten Projekte – jetzt macht der Toilettengang gleich doppelt so viel Spaß 😉

P.S.: Wer mir auf Pinterest folgen möchte, kann das hier tun: http://www.pinterest.com/mrssoulhome/

20141011_113745